Bücher von Déborah Rosenkranz

 

So schwer sich leicht zu fühlen ...

 

Die wahre Geschichte von Déborah Rosenkranz, die sich fast zu Tode hungert, doch den langen Weg aus der tiefen Krise geschafft hat. Sie litt unter Ess-Störungen. Wollte dazugehören. Dem gängigen Schönheitsideal entsprechen. In "So schwer, sich leicht zu fühlen" erzählt sie, wie sie in dieser schweren Zeit zu sich selber fand und frei wurde.

 

 

So-schwer-sich-leicht-zu-fühlen

 

 

 

EAN/ISBN: 9783942208307
Seiten: 160
Veröffentlichung: 21. März 2011
Kategorie: Biografien, Jugendbücher
Format: Sondereinband
Verlag/Label: Adeo (Random House / Bertelsmann)    Auf Amazon kaufen!

 

 

 

 

 

Déborah Rosenkranz über Ihr Buch "So schwer sich leicht zu fühlen..."

"Entweder du hungerst Dich zu Tode, Du kotzt, oder du trainierst, bis Dein T-Shirt vor lauter Muskeln aus den Nähten platzt. Dazu gehören. Diese große Sehnsucht danach, nicht nur ein Teil der Gesellschaft zu sein, sondern auch eine wichtige Rolle darin zu spielen. Den Idealen nicht nur zu entsprechen, sondern sie sogar noch zu übertreffen. Dann bist Du etwas wert. Erst dann wirst Du gesehen und beachtet. Dicke sind out und haben kein Recht, ohne Reue in einen Burger zu beißen... Wer in Size Zero passt, regiert die Welt. Das ist die größte Lüge auf Erden! Wieso ich das weiß? Ich hab beide Welten erlebt. Bin durch dick und dünn gegangen und war nie glücklicher als an dem Tag, als ich zu mir selbst wurde!"

Déborah Rosenkranz

 

Sir Cliff Richard über Déborah Rosenkranz Buch "So schwer sich leicht zu fühlen..."

„Der Schmerz und die tragischen Konsequenzen von Essstörungen sind für viele Jugendliche, die ein falsches Bild des perfekten Körpers haben, eine sehr vertraute Problematik. Déborahs sehr ehrliche und bewegende Art über diese Krankheit zu sprechen, die sie fast ihr Leben gekostet hätte, wird gewiss sehr viele Familien ansprechen.

Ich hatte die Ehre, Déborah kennen zulernen. Zu sehen, dass sie ihren Kampf gegen die Ess-Störung gewinnen konnte, schenkt Hoffnung und Zuversicht für alle die jenigen, die verzweifelt auf der Suche nach einem Ausweg aus dieser zerstörerischen Wahn vorstellung sind."

Sir Cliff Richard